Pumpspeicherkraftwerk

Lärmmessungen für Pumpspeicherkraftwerk

Lärmmessungen in der KohlstattVon Donnerstagnachmittag bis Samstagmittag (12.4. - 14.4.2012) werden Lärm-Messungen der akkreditierten Prüfstelle für Technische Akustik (www.tas.at) im Zusammenhang mit der Umweltverträglichkeitsprüfung des Pumpspeicherkraftwerkes durchgeführt. Zusätzlich wird in der Langbathstraße eine Verkehrszählung gemacht.

Weiterlesen

Drucken

BÜFE-Fragenkatalog zum Pumpspeicherkraftwerk

Anlagenkonzept PSK Sonnstein - aus den Projektunterlagen der ENERGIE AGBereits seit Bekanntwerden der Pläne der ENERGIE AG am Sonnstein ein Pumpspeicherkraftwerk zu errichten, haben wir intensiv zu diesem Thema recherchiert und versucht, die Folgen für Ebensee zu überdenken. Als Gemeinde haben wir von politischer Seite leider nur die Möglichkeit einer Parteienstellung und somit wenig Chance, wirklich auf den Prozess Einfluss zu nehmen und die Interessen (vor allem der direkt betroffenen) Bürgerinnen und Bürger Ebensees zu wahren.

Für uns sind noch viele Fragen ungeklärt, die es ausführlich von Seiten der Projektbetreiber zu beantworten gilt. Wir wollen das Projekt KRITISCH begleiten und dabei die Vor- und Nachteile des Projekts abwägen.

Weiterlesen

Drucken

Schaltwerk für PSK in Kohlstatt

GeologieAm 10. Oktober 2011 lud die Energie AG die Ebenseer GemeinderätInnen zur zweiten Info-Veranstaltung, um über den neuesten Stand der Entwicklungen zu berichten.

Die Voruntersuchungen sind abgeschlossen und laut Energie AG ist die Geologie für den Kraftwerksbau geeignet. Mit der Umweltverträglichkeitsprüfung durch das Land Oö. soll im Herbst 2012 begonnen werden.

Die Bauzeit wird voraussichtlich 4 Jahre betragen. Man rechnet mit einer Inbetriebnahme des Kraftwerks 2017.

Eine Neuerung bei der Planung ist dabei, dass das Schaltwerk nun in der Kohlstatt (anstelle des Trafo-Hauses bei der Langbathbachbrücke/nahe dem Gh. Neuhütte) errichtet werden soll.

Weiterlesen

Drucken

Geplantes Pumpspeicherkraftwerk am Sonnstein

Ein- und Auslaufstelle PSKAm Dienstag, den 13. Juli 2010, lud die Energie AG die Ebenseer GemeinderätInnen zu einer Informationsveranstaltung ins Gemeindeamt und zu einer anschließenden Fahrt in den Rumitzgraben am Sonnstein.

Dabei wurde das geplante Pumpspeicherkraftwerk vorgestellt und genauere Zahlen und Fakten bekanntgegeben.

Im Rumitzgraben soll ein 6,5 ha und 1,35 Mio m3 großer Speichersee entstehen. Die Rohrleitungen sollen im Berg verlaufen, auch das Kraftwerk selbst soll in den Berg gebaut werden. Die Ein- und Auslaufstelle des Kraftwerkes in den Traunsee ist im Bereich Falmsederkurve geplant.

Erste Sondierungsbohrungen für das 130 Mio €uro teuere Projekt sollen im Herbst in Angriff genommen werden.

Bei einer positiven Auswertung der Ergebnisse könnte das Projekt dann nächstes Jahr an den Start gehen.

Die voraussichtliche Bauzeit beträgt 4 Jahre.

Weiterlesen

Drucken

  • 1
  • 2