Ebenseer Ortsbild

Attraktivierung Freizeitareal Rindbach noch im Winterschlaf?

Strandbad RindbachDa trotz Gemeinderatsbeschluss weder vom Bürgermeister, noch von der verantwortlichen Tourismus-Referentin Andrea Königsmaier, eine Projektgruppe für die Fördermittelbeantragung "Attraktivierung Rindbach" einberufen wurde, stehen die Chancen, dass noch vor Sommerbeginn verschiedene Maßnahmen gesetzt werden, eher schlecht. Die BÜFE wird darauf drängen, dass spätestens im Herbst eine Neubepflanzung der Hecke und Bäume erfolgt.

Unser Ziel ist aber die Ausarbeitung eines Gesamtprojektes "Traunsee Südufer" auf Grundlage des bereits im Jahre 2003 erstellten Seeuferkonzeptes. Es gibt noch eine, wenn auch kleine Chance, dafür Leadermittel aus dieser Periode, die im Jahre 2013 endet, zu erhalten.Und wenn nicht, kann eine Auseinandersetzung mit der Studie auch für künftige Entscheidungen kein Nachteil sein.

Erfreulich ist, dass die Versorgungsstationen für Wohnmobile im Trauneck und Rindbach auf jeden Fall bis April 2013 errichtet werden. Das ist auch ein Beitrag, damit Gäste länger in Ebensee verweilen und dadurch zahlreiche kulturelle und touristische Angebote nutzen können.

Manche Dinge brauchen eben Zeit und Ausdauer, umso erfreulicher ist es aber, wenn das Ergebnis umgesetzt werden kann.

Drucken