Aktuelles

Totalsperre der Traunbrücke

Totalsperre Traunbrücke

Die technische Begutachtung der Traunbrücke im Ortszentrum brachte gravierende bauliche Schäden zum Vorschein. In einer eilig einberufenen Krisensitzung, bei der die gefährliche Situation vom zuständigen Gutachter erklärt wurde, blieb den Gemeindeverantwortlichen kein anderer Weg als die Brücke mit sofortiger Wirkung für sämtlichen Verkehr zu sperren. Das Betreten der Brücke ist auch für FußgängerInnen und RadfahrerInnen untersagt. In den nächsten Wochen soll abgeklärt werden, ob Notmaßnahmen zu einer vorübergehenden Nutzung möglich sind. Voraussichtlich wird die Sperre jedoch aufrecht bleiben.

Der überwiegende Verkehr muss über die Bundesstraßenbrücke (Abfahrt/Auffahrt Mitte) umgeleitet werden. Für die Ortslinie Ebensee und auch die weiteren Buslinien werden Bedarfshaltestellen eingerichtet. Voraussichtliche Haltestellen gegenüber Volksbank und Musikschule. Die Haltestelle Postamt wird während der Dauer der Sperre nicht angefahren. Informationen dazu werden folgen.

Bitte unbedingt beachten: Die Eisenbahnbrücke ist kein öffentlicher Weg, das Betreten ist aus Sicherheitsgründen verboten. Besonders für Kinder ist die Gefahr zu groß, auch wenn kein Zug die Brücke befährt. Die Beamten der Polizeiinspektion Ebensee werden vor allem bei Schulkindern Aufklärungsarbeit leisten. Wir bitten auch alle Erwachsenen ein gutes Vorbild zu geben und die paar zusätzlichen Wegmeter bis zur Bundestraßenbrücke mit ihrem sicheren Gehsteig in Kauf zu nehmen.

Ob die Brücke noch saniert werden kann oder nicht, darüber werden Experten der Landesregierung beraten. Sollte ein Neubau nötig sein, darf man sich auf eine Mindestdauer von zwei Jahren einstellen - optimistisch geschätzt.